Rosen Absolue

9.99

Start for you in:
Category:

Absolue 100% rein, ökologisch

Die therapeutischen Eigenschaften der Rosen waren seit der Antike bekannt und haben sich schnell auf der ganzen Welt verbreitet. Zuerst lernten die Perser im 17. Jahrhundert, durch Destillation der  Rosen ein ätherisches Öl herzustellen. Es wird vermutet, dass die Rose die erste Blume ist, aus der durch Destillation ein ätherisches Öl hergestellt worden ist. In den Quellen wird zur Kenntnis genommen, dass in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts das Rosenöl mehr als Gold gekostet hat und in vielen Ländern geschätzt wurde. Um 1 kg Rosenöl zu produzieren, werden etwa 4-5 Tonnen Blüten benötigt!

Das Rosenöl wird mit Lösungsmitteln extrahiert – aus den  frischen Blüten wird das sogenannte Absolue produziert, das sich durch einen sehr frischen Rosengeruch auszeichnet.

Absolue entsteht durch die Rosenblüten in Verbindung mit einem Lösungsmittel.

Das resultierende Produkt ist eine schwere, dicke Flüssigkeit, die aus Fett, Wachs, ätherischen Ölen und anderen pflanzlichen Stoffen besteht.

Später wird dieses Produkt gereinigt: Das Wachs und die anderen Stoffe werden getrennt, bis das Rosen Absolue übrig bleibt. Hochwertige Absolues enthalten kein Lösungsmittel.

Die Absolues unterscheiden sich von ätherischen Ölen (durch Destillation extrahiert), weil sie sehr starke aromatische und therapeutische Eigenschaften besitzen, also setzt man sie nur in sehr geringen Mengen an. Rose Absolue kann sich bei Raumtemperatur verdicken, aber wenn man ihn in den Händen hält, kann er sich durch die Wärm schnell verflüssigen.

FUNKTIONEN UND WIRKUNGEN

Gesichtsbehandlungen: Er ist perfekt für alle Hauttypen geeignet, besonders für die reife, trockene, müde und empfindliche Haut. Das Rosenöl hilft die Wangenrötung zu verringern, hebt den Tonus und erhöht die Hautelastizität, Lebensfähigkeit, Vitalität, verfügt über regenerative Eigenschaften und verlangsamt den Alterungsprozess des Körpers. Es wird in kosmetischen Produkten zur Behandlung von Falten, Schuppen und Augenringen eingesetzt.

Körperbehandlungen: Es stärkt das Zahnfleisch, die Haarwurzeln, hebt den Tonus und versteift die Haut, stoppt die vorzeitige Alterung, tonisiert und kollabiert die Kapillaren, hilft Dehnungsstreifen zu beseitigen. Dies ist eines der besten Öle, das dabei behilflich ist, eine strahlende, schöne und jugendliche Haut zu behalten.

Emotional: Ein sanftes, aber sehr wirksames Antidepressivum, vor allem bei emotionalen Störungen im Zusammenhang mit der Sexualität der Frau, es hilft, eine Depression nach der Geburt zu überstehen. Es reguliert den emotionalen Zustand bei klimakteriellen und prämenstruellen Syndromen sowie Schlaflosigkeit. Die Energie des Rosenöles ist extrem hoch – ein Tropfen des magischen Aromas steigert das Selbstvertrauen, verbessert die Stimmung, das Gedächtnis und bringt die Emotionen ins Gleichgewicht. Es hilft beim Kampf gegen Angst, Müdigkeit, Stress und anregende Spannung, hebt die Stimmung, beruhigt und stärkt das Nervensystem, hilft in den Wechseljahren. Das ätherische Rosenöl kann bei Depressionen, Trauer und Angstzuständen helfen, und es stärkt das Nervensystem.

Krampflösend: es erleichtert die Atmung, Darm- und Muskelkrämpfe. Es hilft auch zur Erleichterung der Krämpfe, bei der Muskelkontraktion, Arthritis, Rheuma,  Krampfaderthrombose.

Antivirus: Es schützt vor viralen Infektionen und Entzündungen.

Antiseptikum: Es schützt Wunden am Körper und in der Mundhöhle vor verschiedenen Infektionen, reinigt das Blut, hilft Giftstoffe zu eliminieren und zu neutralisieren. Bei sauberem Blut treten keine Vergiftungen, Hautausschläge, Darm- und Hautkrankheiten auf.

Die Leber: Es verbessert Lebertätigkeit, stärkt und schützt sie vor Infektionen. Zurzeit wird das ätherische Rosenöl auch bei Problemen mit der Gallenblase und dem Darm empfohlen.

Das Gehirn: Es beeinflusst das Nervensystem sehr gut. Im Jahre 2009 haben japanische Forscher untersucht, dass das CO²-Extrakt aus Rosen effektiv gegen Demenz eingesetzt werden kann, es reduziert die spezifische Atrophie der Neuronen und deren Desintegration.

Die Alchemie der Rosen: Das Rosenöl harmoniert mit mit Pelargonien-, Geranien-, Jasmin-, Nelken-, Kamillen-,Ylang-ylang-, Vanille-, Ingwer-, Zitronengras-,Bergamotten- und Vetiverölen.

Erotisch: Der Geruch der Rosen verstärkt romantische Gefühle und die Begierde (Libido), fördert die Sexualfunktion. Das ätherische Rosenöl gilt als Aphrodisiakum, das die weibliche Sexualität und Sinnlichkeit entfesselt. Es ist besonders Frauen zu empfehlen, die nicht genügend auf ihren eigenen Charme und ihre sexuelle Reife vertrauen, sowie in Fällen von Anorexie. Ein zarter und weiblicher Rosengeruch verleiht den Frauen Vertrauen in ihren Kräfte, positive Emotionen und den Geist, stärkt das Nervensystem. Das Rosenöl hilft sexuelle Kälte zu überwinden – sowohl bei Frauen, als auch bei Männern. Und Letzteren wird es auch gegen Impotenz empfohlen.

Fortpflanzungssystem: Das Rosenöl stimuliert die Freisetzung von Hormonen, die die Menstruation auslösen. Es ist besonders nützlich für die Frauen, die ein gestörten Menstruationszyklus oder schwere Blutungen haben. Es lindert auch Krämpfe, bekämpft Übelkeit, Stimmungsschwankungen und Müdigkeit, reduziert die Schmerzen im Zusammenhang mit der Menstruation und Menopause. Das Rosenöl sollte bei Frauen angewendet werden, die zur Fehlgeburt neigen, auch um den Menstruationszyklus anzupassen. Es wird vermutet, dass Rosenöl den Frauen hilft, schwanger zu werden, die ihren Eisprungstag nur schwer schätzen können. So wird frigiden Frauen geholfen und die Potenz der Männer behandelt. In der populären Literatur über die Aromatherapie wird die Rosensubstanz als hormonausgleichender Stoff empfohlen, vor allem im höheren Lebensalter.

Narbenbildung und Hauterkrankungen: Es fördert die Heilung von Wunden, Geschwüren und Verbrennungen, vernichtet von Akne und Pocken hinterlassene Spuren, Operationsnarben, unterdrückt die allergische Wirkung, heilt Mitesser und Fieberblasen. Es hilft bei Ekzemen, Psoriasis und Bandfieberblasen.

Das Herz: Im fünften Jahrzehnt wurde durch klinische Studien nachgewiesen, dass Rosenöl die Herzfrequenz harmonisiert (gegen Arrhythmien hilft). Es erleichtert den Zustand bei Herzneurosen, Tachykardie, hat adstringierende, straffende Eigenschaften und beeinflusst die gesamte Durchblutung.

Für Kinder: In der französischen medizinischen Aromatherapie ist das Rosenöl für Kinder zur Vorbeugung von Ängsten und Alpträumen in der Nacht empfohlen worden, außerdem für Patienten mit Autismus oder mit hoher Beweglichkeit.

ANWENDUNGSMETHODEN

Nur äußerlich anwenden. Bei Gebrauch von reinem Rosen Absolue aufmerksam sein. Es wird empfohlen, lieber mit pflanzlichem oder ätherischem Qualitätsöl zu mischen, da reines Rosen Absolut sehr konzentriert ist und nicht nur den Körper, sondern auch den Geist stark beeinflusst. Es ist nicht notwendig, sich mit der teuren Substanz der Königin einzureiben, es genügt, sich mit einem Tropfen Ölgemisch zu beduften oder einfach nur einen Tropfen Öl einatmen. In der Parfümerie ist es sehr verbreitet, besonders bei der Herstellung von Damenparfüm.

Kosmetikproduktion: Das Rosenöl kann mit ätherischem Limetten-, Neroli- und Sandelholzöl mischen und in Kosmetikprodukten für problematische Haut einsetzen. Bei der Herstellung von kosmetischen Produkten können 1-2 Tropfen Rosenöl oder eine Mischung eines der Öle mit 10-15 ml Creme, Tonic, Lotion oder Waschmittel gemischt werden.

Massagen: 2-3 Tropfen Rosenöl oder eine Mischung aus einigen Ölen mit 1 Löffel Pflanzenöl (Öl, Jojoba, Mandel, Pfirsich, Maiskeim, Weizengras etc.) oder der  von Ihnen gewählten Creme vermischen.

Badezimmer: 5-7 Tropfen Rosenöl oder eine Mischung aus einem der Öle mit 1 Löffel Emulgator (Honig, Meer- oder Speisesalz) in ein 37-38 °C heißes Wasserbad geben. Dauer des Verfahrens: 10-20 Minuten.

Aromatisierung im Innenbereich: 2-4 Tropfen des ätherischen Rosenöles oder eine Mischung aus einem der Öle in eine Öllampe geben. Dauer des Verfahrens: 15-30 Minuten. Für das Kinderzimmer ist 1 Tropfen ätherisches Öl ausreichend.

LAGERBEDINGUNGEN

In dunklen Glasfläschchen an einem dunklen und kühlen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

KONTRAINDIKATIONEN

Aufgrund der erheblichen Mengen von Zitronella, Linalool, Geraniol und Eugenol wird Rosenöl den Allergenen zugeordnet. Vor der Anwendung des Rosenöles sollten Sie deshalb einen Haut-Test auf dem Körper und einen Test der Atemwege durchführen.

Atmungstest: Wenn Sie den Geruch von reinem ätherischem Öl oder einer Ölmischung einatmen, verspüren Sie kein Unbehagen, der Geruch ist angenehm und verursacht keine Atemkrämpfe, d. h. Husten, Schwellungen. Das beteutet, Sie können das Öl anwenden.

Hauttest: 1 Tropfen Rosenöl oder dessen Mischung in 0,5-1 Teelöffel mit einer kleinen Menge Pflanzenöl auflösen und an der Innenseite des Ellenbogens oder des Handgelenks einmassieren. Wenn innerhalb von 15-40 Minuten keine Anzeichen von Hautreizungen auftauchen, ein ätherische Öl sicher angewendet werden.

Bei Kontakt mit den Augen mit reichlich Wasser ausspülen.

Rose Absolue wird nicht empfohlen:

– bei Kindern unter 7 Jahren;

– bei Patienten mit Nierenerkrankungen

– bei Chemotherapie-Patienten

Schwangere und stillende Frauen sollten vor der Anwendung von Rosen Absolut ihren Arzt aufsuchen.

Botanischer Name: Rosa damascena

Gebrauchter Pflanzenteil: Rosenblüten

Herstellungsverfahren: CO² Extraktion

Herkunftsland: Indien

There are no reviews yet.

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.